Das Online-Magazin rund um alle Fragen zur Herzgesundheit

Aktuelle Beiträge
Die Sommer werden immer heißer. Temperaturen über 30 Grad sind dabei längst keine Seltenheit mehr. Solch eine extreme Hitze kann ganz schön auslaugen: Müdigkeit, Kopfschmerzen und ständiges Schwitzen sind nur einige der lästigen Begleiterscheinungen. Was für gesunde Menschen zwar lästig aber nicht weiter gefährlich ist, kann besonders für Senioren und Menschen mit Herzerkrankungen jedoch eine große Herausforderung sein.
Die Tatsache, dass übermäßiger Alkoholkonsum nicht gut für die Gesundheit ist, ist wohl für die wenigsten eine Überraschung. Aber ein Glas Rotwein am Abend soll doch sogar gut für das Herz sein – oder? Bis heute sind vor allem die Folgen von genau diesem mäßigen Alkoholkonsum sehr umstritten. Neue Studien bringen nun neue Erkenntnisse: Bereits geringe Mengen Alkohol erhöhen das Risiko für Herzrhythmusstörungen.
Alle Beiträge geladen
No more articles to load

Thema

Smart Health

Zwei flinke Boxer jagen die quirlige Eva und ihren Mops durch Sylt. Franz jagt im komplett verwahrlosten Taxi quer durch Bayern. Zwölf Boxkämpfer jagen Viktor quer über den großen Sylter Deich. Vogel Quax zwickt Johnys Pferd Bim. Sylvia wagt quick den Jux bei Pforzheim. Polyfon zwitschernd aßen Mäxchens Vögel Rüben, Joghurt und Quark. „Fix, Schwyz!“ quäkt Jürgen blöd vom Paß. 

Herznotfälle treffen Betroffene meist völlig unerwartet: Zuhause, bei der Arbeit oder auch beim Sport. In solchen Situationen entscheiden oft Minuten über Leben oder Tod eines Menschen. Deshalb ist es besonders wichtig, dass Personen, die einen Notfall beobachten, sofort eingreifen und handeln – auch in Zeiten von Corona.
Herznotfälle treffen Betroffene meist völlig unerwartet: Zuhause, bei der Arbeit oder auch beim Sport. In solchen Situationen entscheiden oft Minuten über Leben oder Tod eines Menschen. Deshalb ist es besonders wichtig, dass Personen, die einen Notfall beobachten, sofort eingreifen und handeln – auch in Zeiten von Corona.
Aufgeben ist für Carina Hilfenhaus keine Option. Nach zwei Herzstillständen fasst die 35-Jährige den Entschluss: „Ich kremple mein Leben um“. Der Plan? Eine mehrtägige Biketour in und um Garmisch-Partenkirchen. Sie nimmt uns mit in ihr Trainingslager. Ein persönlicher Bericht über ein intensives Training am Körper und Mindset – und dass trotz Herzschrittmacher.

Newsletter